Eierlikör – Marillenkuchen mit Schneehaube

Zutaten für den Kuchen:

5 Eier
 150 g Feinkristallzucker
1 Packerl Vanillezucker,
Eine Prise Salz
200 g Butter
½ Packerl Backpulver
300 g Mehl
100 ml Eierlikör
500 g erntefrische Steiner Marillen (ohne Kern)

Zutaten für die Schneehaube:

5 Eiweiß
27 g Zucker
Mandelblättchen
Rechteckige Backform ca. 30 x 40 cm
(Roh)Zucker
und Zimt

Zubereitung:

Kuchen:Die Eier werden in Dotter und Klar getrennt. Aus dem Eiklar schlägt man einen sämigen Schnee. Die Dotter und die Butter werden cremig aufgeschlagen, nach und nach gibt man den Zucker und den Vanillezucker sowie die Prise Salz hinzu. Ist die Masse schön aufgeschlagen, hebt man den Eischnee darunter. Anschließend fügt man das mit dem Backpulver vermengte Mehl unter. Jetzt kommt noch der Eierlikör in die Masse und wird rasch eingerührt.
 Die Kuchenmasse kommt in die Backform und wird glatt gestrichen. Darauf legt man die entkernten Marillen, mit der Innenseite der Marillen nach oben. Die Marillen werden mit der Zimt-Zuckermischung bestreut. Die Kuchenmasse kommt sogleich ins vorgeheizte Backrohr, für ca. 25 bis 30 Minuten bei 200°C. Die Backzeit ist nur so kurz, da der Kuchen mit der Schneehaube noch nachgebacken wird!

 Schneehaube:
 In der Zwischenzeit bereitet man die Schneehaube vor. Dafür wird das Eiweiß mit dem Zucker aufgeschlagen, bis es schön cremig ist, aber nicht solange, bis es flockig wird. 
Nach der Backzeit streicht man die Schneehaube auf den Kuchen und bestreut sie mit den Madelblättchen. Der Kuchen kommt jetzt noch mal ins Rohr bis die Schneehaube eine hellbraune Farbe annimmt. Dabei soll man öfters nach dem Kuchen sehen, da die Backzeit je nach Ofentyp variiert! (ca. 10 Minuten)